TSV 1901 Stettfeld e.V.
Vorschau: Bereich Fußball

Vorschau

21. Spieltag: Spannende Derbys in Weiher!

Am kommenden Sonntag, den 2. April 2017 begeben sich unsere beiden TSV-Mannschaften zum Ortsnachbarn aus Weiher. Unsere erste Mannschaft trifft dabei auf den Tabellenletzten der Kreisliga Bruchsal und will dabei erneut dreifach punkten, nachdem man die letzten 4 Spiele nicht gewinnen konnte. Unsere zweite Mannschaft hingegen trifft auf den Tabellenvierten der Kreisklasse C1 und kann in diesem Spiel ihren Aufwärtstrend weiter bestätigen und zu den Top 5 der Liga aufschließen!

Neben den beiden Auswärtsspielen unserer Aktivität, findet am kommenden Samstag, den 1. April 2017 auch ein sehr spannendes Auswärtsspiel unserer B-Junioren unter Trainer Thomas Habich statt. In Kirrlach können die Jungs ihren guten Start ins neue Jahr fortführen und weitere Punkte für den Klassenerhalt in der Landesliga Mittelbaden sammeln!


Der TSV Stettfeld freut sich natürlich über alle Fußballfreunde und Anhänger auf den bevorstehenden Auswärtsspielen! 

 

Infos und Statistiken zur aktuellen Saison 2016/17 unserer beiden Herren-Mannschaften finden Sie auch auf unserer Homepage:

Aktuelle Spieltagsübersicht und Tabelle der 1. Mannschaft (Kreisliga Bruchsal)

Aktuelle Spieltagsübersicht und Tabelle der 2. Mannschaft (Kreisklasse C1 Bruchsal)

 

Folgen Sie dem TSV Stettfeld auch auf Facebook, um keine aktuellen News und Informationen zu verpassen

 
Vereinsnachrichten des TSV 1901 Stettfeld e.V.


Jahreshauptversammlung 2017

Am Freitag, den 24. März 2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Stettfeld statt. Eröffnet wurde die Versammlung dabei von unserem Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Müller, welcher rund 70 Mitglieder im Veranstaltungssaal des TSV-Clubhaus begrüßen durfte. Nach einer kurzen Gedenkminute an die im vergangenen Jahr verstorbenen TSV-Anhänger, übernahm das bfv-Ehrenmitglied Gerhard Eiseler das Wort. Mit einer Geschichte über die heutigen Werte im Fußball, richtete er, stellvertretend für Helmut Braun, die Grußworte seitens des Badischen Fußballverbandes aus.

Im Anschluss folgten die Berichte der einzelnen Tätigkeitsbereiche des TSV. Sebastian Meier konnte dabei sowohl für die Seniorenmannschaften des Bereiches Fußball als auch stellvertretend für die Damenmannschaft der SG Weiher/Stettfeld großartige Erfolge verkünden, denn beide Mannschaften sicherten sich in der vergangenen Runde die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Rolf Flammann berichtete über eine sehr gute Zusammenarbeit in den verschiedenen Jugendbereichen der SG Ubstadt-Weiher, als auch innerhalb der eigenen TSV-Jugendmannschaften. Darauf folgten die Berichte der AH-Abteilung und der Abteilung Tennis, welche beide von Klaus Wieser präsentiert wurden. Einblicke in die beiden Bereiche Frauenfitness und Aerobic-Step-Fitnesspower wurden stellvertretend durch Bernhard Raab gewährt.
Als letzter sportlicher Bericht, stellten Daniela Pfeifer und Denise Genzer ihre Arbeit beim Eltern-Kind-Turnen vor. Schließlich folgten die Berichte zur Mitgliederverwaltung und den Finanzen. Paul Gisy berichtete über eine leicht sinkende Mitgliederzahl und stellte deren Verteilung auf die einzelnen Bereiche dar. Michael Brecht ließ sein vergangenes Jahr im Finanzbereich des TSV Revue passieren und berichtete über einige Neuerungen, wie bspw. die Hinzunahme eines Steuerberaters. Insgesamt sprach er jedoch von einem soliden und sicheren finanziellen Fundament, welches die Basis für zukünftige Investitionen in die TSV Infrastruktur bilden soll. Kassenprüfer Peter Pfeiffer bescheinigte ihm einwandfreie Arbeit und führte die Entlastung der Vorstandschaft durch.

Nach einer kurzen Pause übernahm Vereinsvorsitzender Marc Stockenberger das Wort und gewährte einen Ausblick in die Herausforderungen unserer heutigen Zeit und stellte dar, wie diese unser Vereinsleben beeinträchtigen. Damit führte er auf die zukünftige Entwicklung des TSV Stettfeld und die bereits angegangenen Themengebiete hin. Hier stand vor allem die Neufassung der Vereinssatzung im Vordergrund, welcher einstimmig zugestimmt wurde. Fokus der neuen Satzung liegt dabei auf den neu definierten Vereinsorganen und der TSV-Organisationsstruktur. Durch die Bildung eines geschäftsführenden Vorstands, welcher aus dem Vereinsvorsitzenden sowie den Vorständen Sport, Finanzen, Marketing und Organisation besteht, sollen flachere Hierarchien im Verein entstehen und der Teamgedanke soll in den Vordergrund rücken. Zusätzlich bildet der geschäftsführende Vorstand zusammen mit den einzelnen Bereichsvorständen sowie mit dem Ehrenrat und der Mitglieder- und Jugendversammlung die Gesamtvorstandschaft. Diese neue Vereinsstruktur soll dabei für ein größeres Miteinander sorgen, um die heutigen Herausforderungen gemeinsam bewältigen zu können. Bei den Wahlen wurden Sebastian Meier als Vorstand Sport und Thomas Grupp als Vorstand Organisation gewählt sowie Bernhard Raab als Vorstand Marketing, Michael Brecht als Vorstand Finanzen und Marc Stockenberger als Vereinsvorsitzender bestätigt. Des Weiteren stimmte die Mitgliederversammlung den Vorschlägen für die einzelnen Bereichsvorstände zu.
Als letztes Thema stand die neue Mitgliedsbeitragsordnung auf dem Tagesplan. Mittels einer differenzierteren Betrachtung und einer zeitgemäßen Beitragshöhe sollen die zukünftigen Aufgaben bewältigt werden können. Auch dieser Änderung wurde durch die anwesenden Mitglieder zugestimmt.

Zum Ende übernahm Bernhard Raab erneut das Wort und durfte die diesjährigen Ehrungen durchführen. Dabei wurden Karin Bräutigam, Julia Bräutigam, Stefanie Neu, Martina Bergmann, Hanna-Lena Gering, Larissa Hubbuch, Miriam Singler, Melanie Willhauck, Gerhard Eiseler, Christian Essler, Volker Heinz, Ralf Klein, Benjamin Bichler, Rainer Bräutigam und Bernhard Gallus für die 25-jährige Mitgliedschaft beim TSV mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrenurkunde für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Wolfgang Herzog, Günter Holzer, Günther Knöferle und Karl-Heinz Müller und der Ehrenbrief für 70-jährige Mitgliedschaft ging an Willi Eisert, Heinrich Pfeiffer sowie Arthur Wagner. Zusätzlich wurde Toni Ziesel für seine langjährige Unterstützung als Schriftführer mit einem kleinen Präsent gedankt.

Die Versammlung schloss traditionell mit dem Vereinslied „schwarz und rot“.

 


Neujahrsempfang beim TSV Stettfeld

Vorsitzender Marc Stockenberger konnte am vergangenen Sonntag zahlreiche Gäste zum diesjährigen Neujahrsempfang des TSV Stettfeld begrüßen. Unter anderem begrüßte er die Stettfelder Gemeinderäte, die anwesenden Ehrenmitglieder, die Vorsitzenden des Fußballkreises Bruchsal Heinz Blattner und Helmut Braun. Ganz besonders begrüßte er die „gesamte TSV-Familie“.

Er dankte allen TSV´ler für ihr tolles ehrenamtliches Engagement und für die Unterstützung des TSV im letzten Jahr.

Der stellvertretende TSV-Vorsitzende Bernhard Raab gab in seiner Neujahrsansprache einen Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten der einzelnen Abteilungen und Gruppierungen des TSV im vergangenen Jahr. So berichtete er von den Abteilungen Eltern und Kind, Frauenfitness Aktiv und Gesund, Tennis sowie von den Fußballabteilungen Damen, Herren, AH und Jugend.

Er bedankte sich insbesondere bei den „Augartenpflegern“ die durch ihre ehrenamtlichen Arbeitseinsätze das TSV-Areal in Schuss halten. Genauso bedankte er sich bei den Sponsoren, ohne die der TSV die vorhandenen Angebote nicht vorhalten könnte.

Weiter berichtete er, dass die Mitgliederzahl weiterhin stabil hoch ist und zum Jahreswechsel bei 820 Mitgliedern lag. Auch ging er auf die wichtigsten finanziellen Einnahme- und Ausgabeposten aus 2016 ein.

Bernhard Raab gab auch einen Ausblick auf die Schwerpunkte 2017. Hier stehen einige Investitionen bei den Plätzen, beim Clubhaus, in der Halle und bei der Neuerrichtung des Spielplatzes an.

Abschließend lud er alle Anwesenden noch zu einem regen Gedankenaustausch ein


Tennistraining für Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr!!

Im vergangenen Jahr wurde das erstmalig eingeführte Sommertraining für unsere Kinder und Jugendlichen begeistert angenommen. Aus diesem Grund möchte die Tennisabteilung auch in diesem Jahr wieder Trainerstunden anbieten. Die Gruppenstunden sollen in der ersten Maihälfte beginnen.

Bei Interesse und Rückfragen wendet Euch bitte an Julia Stockenberger unter 07253/8804340 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Das TSV-Clubhaus informiert

Täglich wechselnder Mittagstisch im TSV-Clubhaus

Von Montag bis Freitag bietet unser Clubhausteam an Werktagen zwischen 11.30 und 14.00 Uhr preisgünstige Mittagessen an.

Für Familien-, Firmen- und sonstige Feiern kann unser Clubhaus außer der toll renovierten Gaststätte noch mit entsprechenden Nebenräumen aufwarten. Sehr angenehm ist auch bei schönem Wetter der Aufenthalt in unserem Biergarten!

Öffnungszeiten:

- Montag - Dienstag: 11.30-14.00 Uhr (nachmittags geschlossen)

- Mittwoch - Freitag: 11.30-14.00 Uhr und 17.30-22.00 Uhr

- Samstags: 17.30-22.00 Uhr

- Sonn- und Feiertags: 11.30-14.00 Uhr und 17.00-21.00 Uhr.

An Heimspieltagen durchgängig geöffnet.

Weitere Infos erhalten Sie unter http://restaurant-abseits.de/ oder telefonisch unter 07253 – 4986.


Altpapier- und Kartonagensammlungen im Jahr 2017!

Der TSV Stettfeld führt auch im Jahr 2017 wieder regelmäßige Altpapier- und Kartonagensammlungen durch. Die Stettfelder Bevölkerung unterstützt diese Sammlungen, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

Für 2017 gelten folgende Abholtermine: 28.01. / 18.03. / 20.05. / 22.07. / 16.09. / 18.11.

 

Weiterlesen...
 
Spielberichte: TSV Stettfeld - Saison 16/17

 

20. Spieltag: Unglückliche Niederlage gegen den Tabellenführer aus Neuthard! / TSV II siegt durch Last-Minute-Treffer!

TSV Stettfeld  -  FV Neuthard   1 : 2  (1:0)

„Immer wieder sonntags“ hieß es am vergangenen Wochenende im Stettfelder Augarten, denn innerhalb von 3 Wochen traf der TSV auf den an diesem Spieltag jeweils aktuellen Tabellenführer. An diesem Sonntag war es der FV Neuthard, welcher vom Platz an der Sonne grüßte und sich nach Stettfeld begab. Während man dem FC Flehingen sowie dem VFR Kronau bereits ein Bein stellen und jeweils einen Punkt stehlen konnte, so sollte dies an diesem Spieltag nicht so sein.

Mit nur wenigen taktischen Änderungen ging der TSV dabei in das Spiel gegen den großen Aufstiegsaspiranten und kam erneut von Beginn an gut ins Spiel. Mit viel Laufbereitschaft bot der TSV dem FV Neuthard die Stirn und gewann so viele der geführten Zweikämpfe. Wie bereits in den vergangenen Spielen, so sah man auch in dieser Partie immer wieder sehr gute Spielzüge nach vorne. Die 1:0 Führung entstand jedoch weniger spektakulär – nach einem Schussversuch des TSV blockte die Abwehrreihe des FVN den Ball so ab, dass dieser trotz allem aufs Tor zusteuerte und der Gästekeeper in nur mit aller Not parieren konnte. TSV-Akteur Janik Jammerthal reagierte blitzschnell und schob den Abpraller gekonnt ins Eck. Die Freude auf Seiten des TSV war groß, so konnte man wie bereits gegen Kronau und Flehingen erneut in Führung gehen. Auch nach der Führung ließen die Anstrengungen des TSV keineswegs nach und man spielte weiterhin voller Selbstbewusstsein auf. Der FV Neuthard und dessen Abwehrreihe war zu diesem Zeitpunkt nur schlecht im Spiel, sodass es dem TSV gelang zwei weitere hundertprozentige Torchancen zu erarbeiten. Zweimal konnte ein Spieler des TSV dabei so freigespielt werden, dass dieser alleine auf den Torwart der Gäste zusteuern konnte. In beiden Situationen verlor man jedoch die Nerven und konnte den Ball nicht im Tor unterbringen, wobei sich Keeper Benny Bolich hier auch zweimal von seiner besten Seite zeigte. Der TSV hätte in dieser Phase die Führung weiter ausbauen können, um somit nicht nur mit einer 1:0 Führung in die Kabinen gehen zu müssen. Die hochgelobte Offensive des FVN kam in der 1. Halbzeit nur zu wenigen nennenswerten Aktionen, einmal jedoch kam Neuthards Ajdini nach einer Flanke plötzlich frei im 16er des TSV an den Ball, schob das Leder jedoch knapp übers Tor.

In der zweiten Halbzeit konnte man dann wieder ähnliche Probleme wie gegen Kronau und Flehingen beobachten. Der TSV ruhte sich auf dem 1:0 Spielstand aus und beschränkte sich auf das Verwalten der Führung. Der FVN kam somit besser ins Spiel und stürmte die Stettfelder Abwehrreihe immer wieder an. In der 56. Minute war es Schwager, welcher nach einem Standard von kurzer Distanz einschob. Der TSV war sichtlich geschockt und die Anstrengungen nach vorne um für Entlastungen zu sorgen nahmen zunehmend ab. Viel zu sehr ließ man es vermissen das Spiel ruhig zu gestalten und aufzubauen. Wie bereits in den vergangenen Spielen zeigte sich in dieser 2. Halbzeit somit ein komplett anderes Bild, in welchem der TSV zu unkonzentriert in der Vorwärtsbewegung und somit hauptsächlich mit verteidigen beschäftigt war. Im Vergleich zu den anderen Partien, schaffte es der TSV jedoch noch nicht einmal, das 1:1 über die Runden zu bekommen, denn Schwager konnte in der Schlussphase noch einen Abpraller von Torwart Heger versenken.

So steht der TSV letzten Endes mit leeren Händen da und konnte sich nicht für seine Anstrengungen belohnen. Gerade in der 1. Halbzeit hätte man dabei bereits höher führen müssen, was aller Voraussicht nach zu einem etwas anderen Spielverlauf geführt hätte. So jedoch ließ man den FVN wieder ins Spiel kommen, wodurch diese sich die Punkte am Ende auch verdient haben.

Mannschaftsaufstellung: Heger - Heinitz, Kotz, Eisemann, Haag - Jammerthal (89. Hinz), Schneider, Habich, R. Türedi - Ajdini (75. Dammert), Kritzer (58. B. Türedi)

>> Fotos zum Spiel (von G. Hinz) finden Sie in dem FuPa-Spielbericht oder auf unserer Facebook-Seite <<

 

TSV Stettfeld II  -  FV Neuthard II   2 : 1  (1:0)

Unsere 2. Mannschaft konnte mit dem 2:1 Heimsieg Revanche nehmen für die hohe Vorspielniederlage. Bis zur Pause zeigte der TSV II ein ansprechendes Spiel und führte durch ein Tor von D. Maylinger verdient mit 1:0. Nach dem Wechsel übernahmen die Gäste das Spielgeschehen, unsere Zweite verteidigte aber mit viel Einsatz lange Zeit den Vorsprung. Nach dem Ausgleichstreffer wogte das Spiel hin und her, als aber D. Maylinger in der Nachspielzeit das Siegtor erzielte, kannte der Jubel keine Grenzen. Weiter so Jungs!

Es spielten: A. Reeb, St. Raab, P. Essler, S. Meier, St. Weiler, A. Graupner, M. Maylinger, M. Brenner, D. Grupp, D. Gerdt, D. Maylinger sowie Elsin Karam, R. Demke und M. Wagner 


19. Spieltag: TSV entführt erneut einer Spitzenmannschaft wichtige Punkte! / TSV II weiter auf Erfolgskurs!

FC Flehingen  -  TSV Stettfeld   1 : 1  (0:1)

Am vergangenen Spieltag durfte sich unsere Mannschaft auf die weite Reise nach Flehingen begeben. Dabei traf man mit dem FC Flehingen auf den vor diesem Spieltag aktuellen Tabellenführer. Die Flehinger selbst waren dabei in einer guten Form, so gewannen diese zuletzt gegen den VFR Kronau. Doch der TSV ging trotz allem voller Selbstvertrauen in dieses Spiel, so konnte man auch bereits im Hinspiel mit dem Aufstiegskandidaten mithalten.

Von Beginn an zeigte sich unser TSV im Vergleich zur vorherigen Partie gegen den FV Ubstadt wieder von seiner besseren Seite. Unsere Elf war in den ersten Minuten deutlich besser im Spiel, aufgrund dessen konnte man auch die entscheidenden Zweikämpfe für sich gewinnen und einige Torchancen erarbeiten. In der 10. Minute war es dann auch soweit: Nach einer erneuten Ballerorberung fand der Ball Fitim Ajdini als Abnehmer, welcher dann alleine auf den Flehinger Torhüter zusteuerte. Gekonnt umkurvte unser TSV Routinier den Goalie und schob aus spitzen Winkel zum 0:1 ein. Aber auch nach der Führung blieb unser TSV weiter besser im Spiel, konnte die guten Balleroberungen jedoch nicht konzentriert genug zu Ende spielen. In dieser Spielphase hätte man gut und gerne auf 0:2 erhöhen können. Gegen Ende der 1. Halbzeit kamen dann auch die Hausherren etwas besser ins Spiel, jedoch verteidigte unsere Elf das Tor tadellos. Einziger Aufreger enstand durch eine eigene Unaufmerksamkeit, als unser Goalie Marcel Heger angespielt wurde und beim Versuch den Ball zu klären, einen Gegenspieler unglücklich am Fuß traf. Zurecht entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Doch unser Hintermann konnte seinen Fehler direkt wieder gut machen, indem er den gut geschossenen Strafstoß parierte. Verdient ging unser TSV somit mit einer Führung in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnte man dann einen ähnlichen Spielverlauf wie gegen den VFR Kronau beobachten. Die Hausherren verstärkten ihre Offensivkräfte und drückten nun auf den Ausgleichstreffer. Unser TSV hingegen vernachlässigte das eigene Spiel und war hauptsächlich damit beschäftigt die Führung zu verteidigen. Dies funktionierte auch sehr gut, jedoch bekam man nach vorne kaum Entlastung, da die eigenen Vorstöße zu schlampig ausgespielt wurden. Immer wieder stürmte der FC Flehingen somit auf das TSV-Gehäuse zu. In der 68. Minute waren diese damit dann auch erfolgreich. Nach einer umstrittenen Freistoßentscheidung, rutschte der Ball durch den eigenen 16er und landete am Ende auch im Tor. Nach dem Ausgleich blieb der FC Flehingen weiterhin durch ihre Standards gefährlich, doch unsere Elf ließ nichts mehr anbrennen und konnte somit einen Punkt beim Tabellenführer stehlen.

Betrachtet man den gesamten Spielverlauf, so geht diese Punkteteilung aufjedenfall in Ordnung. Jedoch ist es auf der anderen Seite ärgerlich, dass man die Anstrengungen in der 1. Halbzeit nicht durch ein zweites Tor belohnen konnte. So machte man sich das Leben in der 2. Halbzeit wieder selbst schwer und der FCF konnte seine Qualitäten hier nochmals unter Beweis stellen.

Mannschaftsaufstellung: Heger - Kotz, Maier, Eisemann, Haag - Schneider, Habich, Heinitz (68. Dammert) - Ajdini, B. Türedi (75. Jammerthal), Kritzer

 

FC Obergrombach II  -  TSV Stettfeld II   1 : 2  (0:1)

Den zweiten Dreier in Folge schaffte unsere 2. Mannschaft mit dem Auswärtssieg in Obergrombach. Sascha Bauer brachte den TSV in Führung, die auch zur Pause Bestand hatte. Nach dem Wechsel erhöhte Daniel Maylinger zum 0:2 und das Spiel schien entschieden. Ein Strafstoßtor der Gastgeber brachte nochmals Spannung in dieses Spiel; der Sieg war unserer Zweiten aber letztendlich nicht mehr zu nehmen, da Torhüter A. Reeb mit tollen Paraden keinen weiteren Treffer der Obergrombacher mehr zuließ. Somit bleibt unsere Zweite weiter im Aufwärtstrend und konnte erneut Plätze in der Tabelle gutmachen.

Es spielten: A. Reeb, P. Essler, S. Meier, A. Graupner, S. Bauer, M. Maylinger, M. Brenner, D. Grupp, R. Demke, D. Gerdt, D. Maylinger sowie E. Hoffner

Weiterlesen...
 
kein Platz für Rassismus und Gewalt

Powered by Joomla!. Designed by: Joomla Template, php hosting. Valid XHTML and CSS.