TSV 1901 Stettfeld e.V.
Vorschau: Bereich Fußball

Vorschau

5. Spieltag: TSV-Mannschaften gastieren bei den Topfavoriten aus Neuthard!

Am kommenden Sonntag, den 18.09.16 müssen unsere beiden Mannschaften beim FV Neuthard antreten. Beide Mannschaften des FVN zählen dabei zu den Topfavoriten der jeweiligen Liga, wodurch in beiden Spielen für ausreichend Spannung gesorgt sein dürfte.

Der 5. Spieltag der Kreisliga Bruchsal steht bevor und auch an diesem Wochenende kommt es zu spannenden Begegnungen. Bereits am Samstag treffen die bisher punktelosen Mannschaften aus Oberderdingen und Menzingen aufeinander. Am Sonntag folgen dann die weiteren Partien des Spieltags - Tabellenführer Kronau gastiert dabei beim Nachbarn aus Weiher, Ubstadt empfängt im heimischen Stadion den spielstarken FC Flehingen und auch die Begegnung zwischen Neudorf und Wiesental lässt einiges erwarten. Ein weiteres Spiel an diesem Sonntag, auf welches wohl viele Augen gerichtet sind, ist die Partie unseres TSV beim Aufstiegsaspiranten aus Neuthard.

Auch wenn der FVN das Ziel des Aufstiegs bisher nicht direkt ausgesprochen hat, so sprechen jedoch vor allem die umfangreichen Transfers in dieser Saison für sich. Neben Top-Torjäger Schwager vom 1. FC Bruchsal sowie Kusthrim Ajdini vom FC Weiher, schlossen sich Trainer Ceyhan Sönmez auch seine beiden Söhne Tolga und Sinan sowie die Spieler Peekes und Kaiser dem Wechsel von Graben nach Neuthard an. Es spricht somit einiges dafür, dass der FVN in dieser Saison den Sprung in die Landesliga Mittelbaden schaffen möchte - völlig zurecht wird man deßhalb im Umkreis auch als großer Aufstiegskandidat gehandelt. Umso größer ist jedoch auch der Druck auf die Mannschaft, welche am kommenden Spieltag auf den Aufsteiger aus Stettfeld trifft. Bisher konnte die Mannschaft um Trainer Sönmez diesem Druck jedoch standhalten, so startete man mit 9 Punkten und einem Torverhältnis von 12:0 Toren in die ersten 3 Spiele. Lediglich am letzten Spieltag gab sich der FVN beim Topspiel gegen den VFR Kronau die Blöße und verlor mit 2:1.
Der TSV trifft somit am Sonntag definitiv auf eine der Top-Mannschaften dieser Runde. Trotz allem sollte man sich davon nicht einschüchtern lassen, so konnte der TSV bereits gegen die Favoriten aus Kronau und Flehingen mithalten und seine Stärken unter Beweis stellen. Im Grunde genommen hat der TSV in diesem Spiel somit nichts zu verlieren und man möchte dem FV Neuthard das Leben natürlich möglichst schwer machen und diesem wichtige Punkte im Aufstiegsrennen stehlen. Auch Trainer Elvis Karam ist sich den Stärken und Schwächen des FVN bewusst und äußerte sich wie folgt: "Ein starker Gegner, aber das waren Kronau und Flehingen auch. Wenn wir so auftreten wie bisher, ist auch in Neuthard alles möglich. An einem schlechten Tag kann es aber auch ganz bitter werden."

Auch unsere 2. Mannschaft reist am kommenden Sonntag nach Neuthard und hat dort ebenso einen Aufstiegsfavoriten vor der Brust. Auch wenn der FVN II mit bisher nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen dasteht, so sollte man als Absteiger aus der B-Klasse trotz allem oben mitspielen wollen. Auch hier kann die Elf um Mario Brenner beweisen, dass der 4:1 Erfolg der vergangenen Woche kein Zufallsprodukt war und man mit den favorisierten Mannschaften der Liga mithalten kann.

 

 

Alle Zuschauer, Fans und Anhänger des TSV Stettfeld sind zu den kommenden Auswärtsspiele recht herzlich eingeladen - Der TSV freut sich über jede Unterstützung!

 

Infos und Statistiken zur aktuellen Saison 2016/17 unserer beiden Herren-Mannschaften finden Sie auch auf unserer Homepage:

Aktuelle Spieltagsübersicht und Tabelle der 1. Mannschaft (Kreisliga Bruchsal)

Aktuelle Spieltagsübersicht und Tabelle der 2. Mannschaft (Kreisklasse C1 Bruchsal)

 

Folgen Sie dem TSV Stettfeld auch auf Facebook, um keine aktuellen News und Informationen zu verpassen

 
Vereinsnachrichten des TSV 1901 Stettfeld e.V.


TSV Sportfest 2016

Beim TSV-Sportfest stand das runde Leder im Mittelpunkt des Geschehens, es gab Fußball zu sehen von den Bambinis bis zu den alten Herren. Auch Frauenfußball war im Programm. Beim Saisoneröffnungsspiel der Verbandsliga trennten sich der FC Weiher und der SV Zeutern 1:1.

Die Bambinis, F- und E-Junioren aus Ubstadt-Weiher spielten mit großem Eifer und konnten die zahlreichen Zuschauer mit ihrem Können begeistern. Die D-Junioren bereiteten sich in einem Blitzturnier gegen Heidelsheim und Östringen auf die bald beginnende Verbandsrunde vor. Hierbei gewannen die Jungs der SG Ubstadt-Weiher. Die C-Junioren der SG Ubstadt-Weiher unterlagen das Einlagespiel gegen die SG Odenheim-Östringen mit 2:4.

Bei der Ü 32 Kreispokalmeisterschaft siegte der FC Obergrombach vor dem FC Heidelsheim, dem FC Kirrlach und dem Unteröwisheim. Der FC Weiher, FC Forst, 1.FC Bruchsal und der TSV Stettfeld waren nach der Vorrunde ausgeschieden.

Beim Kleinfeldortsturnier starteten 10 Mannschaften. Nach spannenden und meist fairen Spielen siegten die Stettfelder Jungs vor ROWI 1, ROWI 2 und der Hubert-Meisel-Straße. Die nach der Vorrunde ausgeschiedenen Mannschaften bereicherten dieses Turnier vor allem durch ihre Teilnahme und ihrem sportlichen Verhalten. Ein dickes Lob an den Musik- und den Gesangverein, die junge Damen zum Einsatz brachten und das Turnier positiv beeinflussten.

Wir vom TSV bedanken uns sehr herzlich bei den zahlreichen Gästen für den Besuch. Ein besonderer Dank geht an die fleißigen Helfer, an das DRK Stettfeld, die Schiedsrichter sowie an die Fußballerinnen und Fußballer, die wesentlich zum guten Gelingen des Sportfestes beigetragen haben! Herzlichen Dank!!


TSV Stettfeld feierte Meisterschaften

Nachdem die Fußballsaison 2015/16 mit einem sportlichen Triumph für den TSV Stettfeld endete, konnten nun bei der offiziellen Meisterschaftsfeier die Erfolge der Mannschaften angemessen gewürdigt werden.
Die erste Herrenmannschaft des TSV konnte souverän die Meisterschaft der Kreisklasse A und den Wiederaufstieg in die Kreisliga erringen. Ebenso konnten die Frauen der SG Weiher/Stettfeld ungeschlagen die Meisterschaft in der Landesliga und somit den Aufstieg in die Verbandsliga feiern.

Meistermannschaft des TSV Stettfeld
Meistermannschaft des TSV Stettfeld

Landesligameisterinnen SG Weiher/Stettfeld bei der Ehrung
Landesligameisterinnen SG Weiher/Stettfeld bei der Ehrung

Auch die Jugend des TSV hat in der abgelaufenen Saison wieder Erfolge aufzuweisen. So wurden die E-Junioren Staffelsieger und weitere TSV Jungs und Mädels haben in den Ubstadt-Weiherer Spielgemeinschaften Kreismeisterschaften bzw. Staffelsiege erringen können. Die B-Junioren der SG Ubstadt-Weiher wurden Kreismeister, verbunden mit dem Aufstieg in die Landesliga. Die B-Juniorinnen der SG Weiher/Stettfeld wurden Staffelsieger in der Landesliga und die A-Junioren der SG Ubstadt-Weiher sicherten sich den Titel in der Kreisklasse.
In der vollbesetzten TSV Halle begrüßte Vorsitzender Marc Stockenberger neben den erfolgreichen Fußballerinnen und Fußballern zahlreiche Gäste, darunter Bürgermeister Tony Löffler, den stellvertretenden Fußballkreisvorsitzenden Helmut Braun, die Ehrenmitglieder des TSV sowie die Stettfelder Gemeinderäte und Vereinsvertreter. Er betonte, dass der TSV stolz auf das Erreichte sein kann.
Bürgermeister Tony Löffler beglückwünschte die Mannschaften und deren Trainer und Betreuer zu den tollen Erfolgen. Auch sagte er, dass zu diesen Erfolgen auch eine lebendige und aktive Vereinsstruktur gehöre und diese finde vorbildlich beim TSV statt. Ebenso beglückwünschte er den Verein dazu, dass die Verjüngung der Vorstandschaft reibungslos und erfolgreich funktionierte.
Für den Fußballkreis Bruchsal überbrachte Helmut Braun die Glückwünsche an den TSV für die diesjährigen sportlichen Erfolge. Insbesondere stellte er auch die Fairness heraus, denn bei allen Meisterschaften und Staffelsiegen aller sechs zu ehrenden Mannschaften gab es über die ganze Saison nur eine rote Karte. Auch die Ubstadt-Weiherer Fußballvereine gratulierten dem TSV an diesem Abend zu den Erfolgen.
Der zweite Teil des Abends stand dann ganz im Zeichen der einzelnen Ehrungen durch den Vorsitzenden Marc Stockenberger sowie Jugendleiter Rolf Flammann und den Sportvorsitzenden Sebastian Meier.
Auch gab es durch den Badischen Fußballverband noch besondere Ehrungen. So zeichnete Helmut Braun langjährige aktive Spieler mit den Ehrennadeln des BFV aus. Michael Brecht und Markus Müller konnten für 20 Jahre durchgehende Aktivität beim TSV ausgezeichnet werden, Sven Tesch, Sebastian Meier und Michael Pfeiffer für 15 Jahre sowie Dennis Gerdt, Lars Gerson, Mike Schlaufmann, Steffen Raab, Mario Brenner, Stefen Weiler, Marc Stockenberger, Sascha Gräter, Artur Beck, Kostja Maier und Thomas Habich für zehn Jahre.
Eine ganz besondere Ehrung, die auch nur sehr selten verliehen wird, erhielt der langjährige Vorsitzende Karl-Heinz Müller. Ihm wurde die Verdienstmedaille des Deutschen Fußballbundes verliehen, was auch mit stehenden Ovationen der Anwesenden gewürdigt wurde.
Beim Schlusswort bedankte sich Marc Stockenberger insbesondere auch beim Augartenteam, die die Halle und die Außenanlage wieder bravourös hergerichtet haben sowie bei der AH-Abteilung für die Bewirtung der Gäste.
Traditionell schloss die Feier mit dem Vereinslied „Schwarz und rot“.


TSV Stettfeld macht den Aufstieg in die Kreisliga bereits vorzeitig perfekt!

Durch den Sieg unserer 1. Mannschaft am 27. Spieltag in Münzesheim, konnte man den Aufstieg in die Kreisliga Bruchsal bereist vorzeitig sicherstellen. Den Verfolgern aus Rinklingen, Obergrombach oder Philippsburg ist es gemäß der Tabellenkonstellation somit nicht mehr möglich, den TSV in den verbleibenden Spielen noch einzuholen. Lediglich der Zweitplatzierte aus Oberderdingen kann dem TSV die Meisterschale noch aus der Hand reißen.

Auch in diesem Zuge möchte sich die 1. Mannschaft des TSV bei all seinen Fans, Sponsoren, Verantwortlichen und allen Gönnern für die Unterstützung und den in dieser Saison betriebenen Aufwand bedanken. Nicht nur auf, sondern auch neben dem Platz und hinter den Kulissen hat die Zusammenarbeit in dieser Zeit perfekt funktioniert und hat somit natürlich maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft beigeführt - Vielen Dank!


Tennistraining für Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr!!

Im vergangenen Jahr wurde das erstmalig eingeführte Sommertraining für unsere Kinder und Jugendlichen begeistert angenommen. Aus diesem Grund möchte die Tennisabteilung auch in diesem Jahr wieder Trainerstunden anbieten. Die Gruppenstunden sollen in der ersten Maihälfte beginnen.

Bei Interesse und Rückfragen wendet Euch bitte an Julia Stockenberger unter 07253/8804340 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Das TSV-Clubhaus informiert

Täglich wechselnder Mittagstisch im TSV-Clubhaus

Von Montag bis Freitag bietet unser Clubhausteam an Werktagen zwischen 11.30 und 14.00 Uhr preisgünstige Mittagessen an.

Für Familien-, Firmen- und sonstige Feiern kann unser Clubhaus außer der toll renovierten Gaststätte noch mit entsprechenden Nebenräumen aufwarten. Sehr angenehm ist auch bei schönem Wetter der Aufenthalt in unserem Biergarten!

Öffnungszeiten:

- Montag - Dienstag: 11.30-14.00 Uhr (nachmittags geschlossen)

- Mittwoch - Freitag: 11.30-14.00 Uhr und 17.30-22.00 Uhr

- Samstags: 17.30-22.00 Uhr

- Sonn- und Feiertags: 11.30-14.00 Uhr und 17.00-21.00 Uhr.

An Heimspieltagen durchgängig geöffnet.

Weitere Infos erhalten Sie unter http://restaurant-abseits.de/ oder telefonisch unter 07253 – 4986.

 


Altpapier- und Kartonagensammlungen im Jahr 2016!

Der TSV Stettfeld führt auch im Jahr 2016 wieder regelmäßige Altpapier- und Kartonagensammlungen durch. Die Stettfelder Bevölkerung unterstützt diese Sammlungen, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.


Für 2016 gelten folgende Abholtermine: 23.07. / 24.09. / 12.11.2016

Weiterlesen...
 
Spielberichte: TSV Stettfeld - Saison 16/17

 

4. Spieltag: TSV mit erster Niederlage in dieser Saison! /TSV II glänzt am Sportfest-Samstag!

TSV Stettfeld  -  FC Flehingen   1 : 2  (1:1)

Beim diesjährigen Sportfest musste sich der Liganeuling aus Stettfeld am vierten Spieltag erstmals geschlagen geben. Nach 90 Minuten war man sicher nicht die deutlich schlechtere Mannschaft auf dem Platz - einzig und allein fehlte an diesem Tag das Glück auf schwarz - roter Seite. Die Gäste aus Flehingen erwiesen sich als äußerst kaltschnäuzig, nutzten die individuellen Fehler der Stettfelder eiskalt aus und gewannen so etwas glücklich aber keineswegs unverdient mit 1:2 im Augartenstadion.

Fazit: Nach nun mehr als 16 Monaten verlor unsere 1.Mannschaft ein Spiel im heimischen Augarten (Letzte Niederlage war am 10.05.2015 gegen den FC Neibsheim). Die Gäste aus Flehingen stellten eine kompakte Mannschaft und zeigte, dass sie beim diesjährigen Aufstiegsrennen definitiv wieder mitmischen wird. In der letzten Viertelstunde drehte unsere Elf nochmals auf, der mehrfach mögliche Ausgleich fiel aber leider nicht mehr. Die zahlreichen Zuschauer erwiesen sich trotz allem als zufrieden, denn sie sahen ein schnelles Kreisligaspiel auf hohem Niveau.

Mannschaftsaufstellung: Heger - Haag, Wickenhäuser, Habich, Heinitz (50. R. Türedi) - Schneider, Eisemann, Dammert (58. B. Türedi), Hees - Kritzer, Ajdini

>> Fotos zum Spiel finden Sie in dem FuPa-Spielbericht oder auf unserer Facebook-Seite <<

 

TSV Stettfeld II  - FC Obergrombach II   4 : 1  (3:0)

Zu einer klaren Angelegenheit wurde das 1. Heimspiel unserer 2.Mannschaft gegen den FC Obergrombach II. Schon zur Halbzeit führte der TSV II nach Toren von N.Mächtel und L.Obermoser (2) mit 3:0. Nach dem Wechsel bestimmte unsere Elf weiterhin klar das Geschehen und kam durch D.Maylinger noch zum 4:0. Fast mit dem Schlusspfiff gelang dem nie aufsteckenden Gast aus Obergrombach der Ehrentreffer. Der Anfang ist gemacht, nun heißt es weiter dranbleiben, der nächste Gegner ist immer der schwerste!

Es spielten: A. Reeb, T. Schmitt, P. Essler, St. Raab, K. Maier, N. Gerson, D. Maylinger, M. Brenner, L. Obermoser, St. Weiler, N. Mächtel  sowie E. Hoffner, M. Mayliner und E. Göl


3. Spieltag: TSV glänzt mit souveräner Vorstellung beim Derby in Ubstadt!! /TSV II mit bitterer Last-Minute-Niederlage!

FV Ubstadt  - TSV Stettfeld   1 : 3  (0:1)

Endlich war es wieder soweit, nach zwei jahrelanger Kreisliga-Abstinenz stand am Sonntag das in Stettfeld lang ersehnte Derby gegen den Nachbarn aus Ubstadt an. Schon zu früheren Zeiten galt dieses Duell der beiden Lokalrivalen als absolutes Highlight der Runde. So begaben sich auch zu diesem Derby zahlreiche TSV-Fans ins nahegelegene Klaus-Federolf-Stadion, um ihren TSV bei seinem 3. Kreisligaspiel zu unterstützen.

Aufgrund der Verzögerung aus dem vorangegangenen Spiel der beiden zweiten Mannschaften, welches der TSV II in der Schlussphase noch unglücklicherweise mit 2:1 verlor, wurde das Spiel der ersten Mannschaften gegen 15:15 Uhr angepfiffen. Das Spiel begann wie zuvor erwartet und beide Mannschaften gingen voller Ehrgeiz und Kampfgeist in die Partie. In den ersten 20 Minuten wurde im Mittelfeld quasi um jeden Ballbesitz gekämpft. Auch wenn es dabei ab und an etwas ruppiger zur Sache ging, wurde stets mit fairen Mitteln agiert. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit schaffte es der TSV zunehmends sein gefühltes Ballbesitzplus in gefährliche Torchancen umzusetzen. So war es Fitim Ajdini, welcher den Führungstreffer 2mal hätte erzielen können. Dieser scheiterte jedoch einmal an einer starken Fußabwehr des Ubstadter Torhüters und verpasste ein anderes Mal den Ball nur knapp vor dem freien Tor. Auch Sturmpartner Kritzer und Türedi dringten mehrmals mit Tempo in den torgefährlichen Raum des FVU ein, hatten doch das nötige Glück nicht auf ihrer Seite. Kurz vor Abpfiff dann das ersehnte und zu diesem Zeitpunkt auch verdiente 0:1 für den TSV. Manu Hees bewies abermals seine außergewöhnliche Schusskunst, als er das Leder aus rund 16m gezielt ins linke untere Eck einschoss.

Auch nach dem Pausenpfiff agierte der TSV sehr konzentriert und lies nur wenige Chancen des Gegners zu, welcher es immer wieder versuchte mit langen Bällen ihre Stürmer Ruppert und Brunner gezielt in Szene zu setzen. In der 57. Minute jedoch eine Unachtsamkeit des TSV, als ein Spieler des FVU zu einer guten Schussmöglichkeit kam und Marcel Haag bei seinem Blockversuch der Ball unglücklich an die Hand prallte. Der Schiedsrichter zögerte keinen Augenblick und entschied sofort auf Elfmeter. Torwart Marcel Heger jedoch behielt die Nerven und hielt die 0:1 Führung des TSV fest. In der darauffolgenden Aktion folgte dann auch direkt das 0:2 des TSV, als man nach dem gehaltenen Elfmeter blitzschnell reagierte und einen gefährlichen Konter ausspielte. Steffen Kritzer war es, der mit höchsten Tempo durch die Hälfte des FVU stürmte und sich letztlich auch vom Ubstadter Schlussmann nicht mehr stoppen lies. Auf Stettfelder Seite hoffte man nun auf zunehmende Entlastung, doch der FV Ubstadt blieb stets gefährlich in der Offensivbewegung. In der 65. Minute kam es dabei zu einem Freistoß aus gefährlicher Position, welcher von einem Ubstadter Akteur sicher verwandelt wurde. In den verbleibenden Spielminuten verschärfte sich das Spiel immer mehr. Der FVU versuchte es weiter mehr Druck auf den zweiten Treffer auszuüben, doch die gesamte TSV-Mannschaft verteidigte das Tor tadellos und lies nur wenige Chancen aus dem Spiel zu. Gegen Ende der Spielzeit heizte sich die Partie dabei immer weiter auf, was nicht nur in diversen Zuschauerzurufen sondern auch in einer agressiveren Spielweise mündete. In der 90. Minute war es Dammert, welcher mit einem rotverdächtigen Foul in der Konterbewegung gestoppt wurde. Der TSV lies sich jedoch davon nicht einschüchtern, sondern bestrafte dies durch seinen 3. Treffer an diesem Tag. Dabei war es gerade TSV-Legende Thomas Habich, welcher einen unhaltbaren Schuss im linken Eck des FVU-Tor unterbrachte. Nach diesem Tor kannte der Jubel auf Stettfelder Seite keine Grenzen mehr und gerade dieser Treffer scheint dem FVU sehr tief zu sitzen, so erwähnte man die Aktionen durch T. Habich im Spielbericht des FVU ja nicht gerade positiv.

Fazit: Auch im 3. Saisonspiel konnte der TSV somit seine Stärken ausspielen und beherrschte über große Teile der Partie das Spielgeschehen. Nicht nur für die Mannschaft, sondern auch für die zahlreich mitgereisten TSV-Anhänger war dies natürlich ein ganz besonderer Sieg, so gewann man gegen den schon seit mehreren Jahren großen Favorit in der Gemeinde.

Mannschaftsaufstellung: Heger - Haag, Wickenhäuser, Kotz, Heinitz - Schneider, Eisemann, Hees (45. Habich) - Kritzer (74. Dammert), Ajdini (90. Recep Türedi), B. Türedi

>> Fotos zum Spiel (von G. Hinz) finden Sie in dem FuPa-Spielbericht oder auf unserer Facebook-Seite <<

 

FV Ubstadt II  - TSV Stettfeld II   2 : 1  (0:1)

Endlich konnte auch unsere 2. Mannschaft am Sonntag in die Saison 2016/17 eingreifen, verlor aber unnötigerweise das Derby in Ubstadt.

Zunächst war Ubstadt überlegen, aber mit dem 0:1 durch D. Maylinger kippte das Spiel. Im Nachgang hatte der TSV II mehrmals die Gelegenheit das Spiel zu entscheiden, dies gelang aber nicht und so kam es, wie es kommen musste: In den letzten 10 Spielminuten drehten die Gastgeber das Spiel und konnten einen glücklichen Sieg feiern.


2. Spieltag: TSV dreht den 2:0 Halbzeitstand gegen den Landesligaabsteiger aus Kronau!!

VFR Kronau  - TSV Stettfeld  2 : 2  (2:0)

Nach 45 Minuten, in denen der Gastgeber aus Kronau zwar ein optisches Übergewicht verbuchen konnte, jedoch aus dem Spiel heraus zu keiner Torchance kam, waren alle Anwesenden etwas überrascht, dass die Teams mit einem recht deutlichen 2:0 in die Kabinen gingen. Hierbei machten sich unsere Augartenjungs durch individuelle Fehler das Leben selbst sehr schwer.

In der zweiten Halbzeit dann ein ganz anderes Bild. Die Stettfelder glaubten stets an ihre Chancen, kämpften aufopferungsvoll und agierten als eine große, verschworene Einheit. Egal ob die elf aktiven Spieler auf dem Feld, die Trainer, die Auswechselspieler oder die vielen mitgereisten Anhänger, alle gemeinsam peitschten sich zu einem mehr als verdienten 2:2! Burhan Türedi traf in der 57. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer, ehe Linksverteidiger Marcel Haag in der 88. seine bis dato noch nicht so berüchtigte Rechte Klebe auspackte. Der Ball wurde von einem heimischen Verteidiger unglücklich abgefälscht und landete so unhaltbar, zum viel umjubelten 2:2, in den Maschen.

Mannschaftsaufstellung: Heger - Haag, Wickenhäuser, Kotz, R. Türedi (46. Heinitz) - Schneider, Eisemann, Hees (71. Habich) - Kritzer, Ajdini, Türedi


1. Spieltag: TSV startet äußerst furios in die neue Spielklasse!! 5:0 Heimsieg über den FC Huttenheim

TSV Stettfeld  - FC Huttenheim  5 :0  (2:0)

Nach dem erfolgreichen letzten Testspiel gegen den A-Ligisten aus Oberöwisheim, trat die Elf um Trainerteam Karam & Christ am 21. August auf den 1. Gegener der neuen Kreisligasaison 2016/17.

Die Mannen um Elvis Karam und Björn Christ beherrschten das Spiel zu jedem Zeitpunkt und gewannen am Ende auch in der Höhe absolut verdient mit 5:0.

Torfolge: 1:0 Ajdini (3. Min); 2:0 Ajdini (16. Min); 3:0 Burhan Türedi (48. Min); 4:0 Burhan Türedi (76. Min); 5:0 Eigentor (82. Min)

Mannschaftsaufstellung: Heger - Heinitz, Haag, Kotz, R. Türedi (72. Habich) - Schneider, Eisemann, Hees (79. Pastuovic) - Kritzer, Ajdini (86. Maier), Türedi


Rothaus Kreispokal: TSV scheidet unglücklich in der 2. Pokalrunde aus!

FC Germ. Forst  - TSV Stettfeld  1 :3  (1:1)

Nach dem erfolgreichen Sieg in der 1. Pokalrunde gegenüber der Reserve aus Heidelsheim, traf man in der 2. Runde des diesjährigen Rothaus Kreispokals auf den Lokalrivalen aus Forst. Ein besonderes Spiel für einige Spieler des TSV, da diese viele Jahre in der Jugend und der Aktivität des FC Germania Forst verbracht haben.

Das Spiel startete wie erwartet und die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Der Großteil der Partie spielte sich im Mittelfeld ab und es wurde um jeden Ballkontakt gekämpft - nur selten kam es zu gefährlichen Torchancen. In der 29. Minute dann der Schockmoment für den TSV. Nach einem schlecht geklärten Ball aus dem 16-Meterraum, kam Nico Leibold aus ca. 20 Metern an den Ball. Sein Schuss landete dabei unhaltbar im Netz des TSV.
Dieses 1:0 für den FC Forst erwies sich jedoch als Zeichen für unseren TSV, welcher nach diesem Gegentor immer besser in Spiel gekommen ist und sich folgerichtig auch einige gefährliche Strafraumsituationen erspielen konnte. In einer davon war es Neuzugang Fitim Ajdini, welcher dabei mit einem Foul im Strafraum gestoppt wurde. Den daraus resultierenden Elfmeter verwandelte Steffen Kritzer.

Auch nach dem Gang aus den Kabinen spielte die Elf um Trainer Karam und Christ munter weiter. Es zeigten sich immer bessere Ballstafetten und Tormöglichkeiten. Auch die Spieler des FC Forst bemerkten dies und das Spiel wurde etwas ruppiger. In der 60 Minute war es Kevin Jänicke, welcher nach mehrmaligen Foulspiel mit gelb-rot vom Platz fiel. Der TSV glaubte nun zunehmends an den Sieg und versuchte es noch mehr Druck auf das gegnerische Tor auszuüben. Doch auch der FC Forst wachte erneut auf und kamm in der Schlussphase zu einigen Strafraumszenen. In der 90. Minute jedoch, stellten sich beide Seiten schon auf eine Verlängerung ein, doch dann ein letzter Standard des FC Forst. Nach einem Eckball war es Dimitru Bacal welcher am kurzen Pfosten am höchsten stieg und das Leder einköpfte. Ein harter Schlag für die engagierte TSV-Elf. Trotz allem versuchte man das Spiel in den Schlussminuten noch einmal zu drehen, doch das starke Offensivspiel resultierte in einem Konter in der 93. Minute, welchen sich der erfahrene Forster Stürmer Michael Geggus nicht nehmen lies. 

Mannschaftsaufstellung: Heger - Heinitz, Pastuovic, Eisemann, Kotz (62. Recep Türedi) - Schneider, Dammert, Hees - Kritzer, Ajdini (75. Maier), Türedi

Weiterlesen...
 
kein Platz für Rassismus und Gewalt

Powered by Joomla!. Designed by: Joomla Template, php hosting. Valid XHTML and CSS.