TSV 1901 Stettfeld e.V.
Vorschau: Bereich Fußball

Vorschau

30. Spieltag: Letzte Heimspiele im Augarten!

Am kommenden Wochenende ist es schon wieder soweit, die Saison 2016/2017 neigt sich dem Ende zu und die beiden letzten Heimspiele unserer Seniorenmannschaften stehen an – Gegner ist dabei der FC Germania Forst.

Bereits am Samstag, den 27. Mai 2017 muss dabei unsere erste Mannschaft an den Start. Nach der bitteren Niederlage gegen den FV Hambrücken am vergangenen Spieltag, wird die Elf um Trainergespann Karam/Christ natürlich alles in die Wege leiten, um diese Niederlage schnell wieder vergessen zu machen und die Saison mit einem positiven Resultat zu beenden. Mit einem Sieg könnte man zusätzlich noch einen Platz in der Tabelle gutmachen und somit die beste Kreisligaplatzierung in der TSV-Geschichte erreichen.

Am Sonntag, den 28. Mai 2017 darf sich dann auch unsere zweite Mannschaft ein letztes Mal im Augarten beweisen. Mit der Reserve aus Forst trifft man dabei auf den Tabellenzweiten der Kreisklasse C1 und muss somit nochmals alles abrufen um die Saison erfolgreich beenden zu können.


Der TSV Stettfeld lädt alle TSV-Fußballfreunde und Anhänger recht herzlich zum letzten Heimspiel ein und freut sich über eine tatkräftige Unterstützung!

 

Infos und Statistiken zur aktuellen Saison 2016/17 unserer beiden Herren-Mannschaften finden Sie auch auf unserer Homepage:

Aktuelle Spieltagsübersicht und Tabelle der 1. Mannschaft (Kreisliga Bruchsal)

Aktuelle Spieltagsübersicht und Tabelle der 2. Mannschaft (Kreisklasse C1 Bruchsal)

 

Folgen Sie dem TSV Stettfeld auch auf Facebook, um keine aktuellen News und Informationen zu verpassen

 
Vereinsnachrichten des TSV 1901 Stettfeld e.V.


Stettfelder Geißenmarkt 2017

Wir vom TSV 1901 Stettfeld e.V. bedanken uns bei allen fleißigen Helfern, die am vergangenen Wochenende gut und zuverlässig mitgearbeitet haben, den Anliegern des Marcellusplatzes für das entgegen gebrachte Verständnis und natürlich bei allen Gästen für ihren Besuch.

Herzlichen Dank!


"Fußballhelden gesucht" beim TSV Stettfeld

Die Stärkung des Ehrenamts ist für den DFB und seine Landesverbände eine zentrale Aufgabe in der Förderung des Amateurfußballs. Daher zeichnen die Fußballverbände bereits seit 1997 bei der DFB-Aktion Ehrenamt die Ehrenamtlichen im Amateurfußball mit dem DFB-Ehrenamtspreis aus. Seit 2015 wird mit dem Wettbewerb "Fußballhelden gesucht" zusätzlich ein besonderer Schwerpunkt auf die Förderung und Anerkennung des Jungen Ehrenamts im Alter zwischen 16 und 30 Jahren gelegt.

Im Zuge dessen nominierte auch der TSV Stettfeld ehrenamtliche Helfer in den verschiedenen Altersklassen. Oskar Braun und Wolfgang Schäfer wurden hierzu bereits bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TSV für die "DFB-Aktion Ehrenamt" geehrt. Beim Wettbewerb "Fußballhelden gesucht" nominierte man Daniel Dammert, Spielführer unserer 1. Mannschaft. Neben seinen sportlichen Leistungen engagiert sich Daniel auch neben dem Platz in Sachen "Presse, Homepage und soziale Netzwerke". Als Anerkennung und Dank erhielt Daniel am vergangen Spieltag vom Kreisehrenamtsbeauftragten Helmut Braun ein Geschenkgutschein für die Thermen- und Badewelt Sinsheim.

  


Ehrungen durch den DFB

Ehrung durch den DFB Auch in diesem Jahr beteiligte sich der TSV bei der „dfb-aktion ehrenamt“, die schon zum 20.Mal ausgeschrieben worden war. Alle Fußballvereine in Deutschland können sich an dieser Aktion beteiligen und Mitglieder nennen, die sich in ihren Vereinen besonders hervor getan haben.

Der TSV 1901 Stettfeld meldete für die Aktion 2016 mit Oskar Braun und Wolfgang Schäfer zwei Mitglieder, die schon seit ihrer Jugendzeit dem TSV eng verbunden sind. Als aktive Spieler und danach in verschiedenen Funktionen unterstützten sie ihren Verein tatkräftig. In den letzten Jahren fehlten sie bei keinem Arbeitseinsatz des TSV oder der „Augartenpfleger“. Gerhard Eiseler, Ehrenmitglied und stellvertretender Ehrenamtsbeauftragter des Fußballkreises Bruchsal lobte in seiner Ansprache die beispielhafte ehrenamtliche Tätigkeit der beiden und übergab Urkunden und Ehrengeschenke des DFB. Wir vom TSV freuen uns mit Oskar und Wolfgang über die DFB-Auszeichnung, danken unseren treuen Helfern sehr herzlich und hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

  


Große Ehre für Paul Gisy

Bei der Jahreshauptversammlung des TSV 1901 Stettfeld e.V. legte Paul Gisy seinen Verantwortungsbereich „Mitgliederverwaltung, Steuer- und Zuschusswesen“ in jüngere Hände und schied aus dem Vorstandsgremium aus.

Schon ab 1970 hatte Paul Gisy Verantwortung in der TSV-Vorstandschaft zunächst als 3.Vorsitzender und dann 30 Jahre! als Hauptkassier übernommen. Während dieser drei Dekaden als Kassier wurden mehr als 1 Million DM in die Infrastruktur der TSV-Liegenschaften investiert: Neubau der TSV-Festhalle und des neuen Umkleidetraktes, Bau des Hartplatzes, des Stadions und der Tennisanlage. Zusätzlich mussten viele weitere Investitionen aus der TSV-Kasse bezahlt und abgerechnet werden. Wegen seiner großen Verdienste wurde Paul Gisy vom Bad.Fußballverband, von der Gemeinde Ubstadt-Weiher, vom Land Baden-Württemberg und vom TSV bereits mehrfach ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung erfuhr Paul Gisy bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des TSV: die Versammlung ernannte Paul Gisy mit Datum vom 24.März 2017 zum „Ehrenschatzmeister des TSV 1901 Stettfeld e.V.“ -eine bisher einmalige Auszeichnung in der 116jährigen Geschichte des TSV!

Wir vom TSV gratulieren Paul Gisy sehr herzlich zu dieser Auszeichnung und wünschen ihm noch viele schöne Jahre bei seinem TSV!

 


Jahreshauptversammlung 2017

Am Freitag, den 24. März 2017 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TSV Stettfeld statt. Eröffnet wurde die Versammlung dabei von unserem Ehrenvorsitzenden Karl-Heinz Müller, welcher rund 70 Mitglieder im Veranstaltungssaal des TSV-Clubhaus begrüßen durfte. Nach einer kurzen Gedenkminute an die im vergangenen Jahr verstorbenen TSV-Anhänger, übernahm das bfv-Ehrenmitglied Gerhard Eiseler das Wort. Mit einer Geschichte über die heutigen Werte im Fußball, richtete er, stellvertretend für Helmut Braun, die Grußworte seitens des Badischen Fußballverbandes aus.

Im Anschluss folgten die Berichte der einzelnen Tätigkeitsbereiche des TSV. Sebastian Meier konnte dabei sowohl für die Seniorenmannschaften des Bereiches Fußball als auch stellvertretend für die Damenmannschaft der SG Weiher/Stettfeld großartige Erfolge verkünden, denn beide Mannschaften sicherten sich in der vergangenen Runde die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse. Rolf Flammann berichtete über eine sehr gute Zusammenarbeit in den verschiedenen Jugendbereichen der SG Ubstadt-Weiher, als auch innerhalb der eigenen TSV-Jugendmannschaften. Darauf folgten die Berichte der AH-Abteilung und der Abteilung Tennis, welche beide von Klaus Wieser präsentiert wurden. Einblicke in die beiden Bereiche Frauenfitness und Aerobic-Step-Fitnesspower wurden stellvertretend durch Bernhard Raab gewährt.
Als letzter sportlicher Bericht, stellten Daniela Pfeifer und Denise Genzer ihre Arbeit beim Eltern-Kind-Turnen vor. Schließlich folgten die Berichte zur Mitgliederverwaltung und den Finanzen. Paul Gisy berichtete über eine leicht sinkende Mitgliederzahl und stellte deren Verteilung auf die einzelnen Bereiche dar. Michael Brecht ließ sein vergangenes Jahr im Finanzbereich des TSV Revue passieren und berichtete über einige Neuerungen, wie bspw. die Hinzunahme eines Steuerberaters. Insgesamt sprach er jedoch von einem soliden und sicheren finanziellen Fundament, welches die Basis für zukünftige Investitionen in die TSV Infrastruktur bilden soll. Kassenprüfer Peter Pfeiffer bescheinigte ihm einwandfreie Arbeit und führte die Entlastung der Vorstandschaft durch.

Nach einer kurzen Pause übernahm Vereinsvorsitzender Marc Stockenberger das Wort und gewährte einen Ausblick in die Herausforderungen unserer heutigen Zeit und stellte dar, wie diese unser Vereinsleben beeinträchtigen. Damit führte er auf die zukünftige Entwicklung des TSV Stettfeld und die bereits angegangenen Themengebiete hin. Hier stand vor allem die Neufassung der Vereinssatzung im Vordergrund, welcher einstimmig zugestimmt wurde. Fokus der neuen Satzung liegt dabei auf den neu definierten Vereinsorganen und der TSV-Organisationsstruktur. Durch die Bildung eines geschäftsführenden Vorstands, welcher aus dem Vereinsvorsitzenden sowie den Vorständen Sport, Finanzen, Marketing und Organisation besteht, sollen flachere Hierarchien im Verein entstehen und der Teamgedanke soll in den Vordergrund rücken. Zusätzlich bildet der geschäftsführende Vorstand zusammen mit den einzelnen Bereichsvorständen sowie mit dem Ehrenrat und der Mitglieder- und Jugendversammlung die Gesamtvorstandschaft. Diese neue Vereinsstruktur soll dabei für ein größeres Miteinander sorgen, um die heutigen Herausforderungen gemeinsam bewältigen zu können. Bei den Wahlen wurden Sebastian Meier als Vorstand Sport und Thomas Grupp als Vorstand Organisation gewählt sowie Bernhard Raab als Vorstand Marketing, Michael Brecht als Vorstand Finanzen und Marc Stockenberger als Vereinsvorsitzender bestätigt. Des Weiteren stimmte die Mitgliederversammlung den Vorschlägen für die einzelnen Bereichsvorstände zu.
Als letztes Thema stand die neue Mitgliedsbeitragsordnung auf dem Tagesplan. Mittels einer differenzierteren Betrachtung und einer zeitgemäßen Beitragshöhe sollen die zukünftigen Aufgaben bewältigt werden können. Auch dieser Änderung wurde durch die anwesenden Mitglieder zugestimmt.

Zum Ende übernahm Bernhard Raab erneut das Wort und durfte die diesjährigen Ehrungen durchführen. Dabei wurden Karin Bräutigam, Julia Bräutigam, Stefanie Neu, Martina Bergmann, Hanna-Lena Gering, Larissa Hubbuch, Miriam Singler, Melanie Willhauck, Gerhard Eiseler, Christian Essler, Volker Heinz, Ralf Klein, Benjamin Bichler, Rainer Bräutigam und Bernhard Gallus für die 25-jährige Mitgliedschaft beim TSV mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Ehrenurkunde für 50-jährige Mitgliedschaft erhielten Wolfgang Herzog, Günter Holzer, Günther Knöferle und Karl-Heinz Müller und der Ehrenbrief für 70-jährige Mitgliedschaft ging an Willi Eisert, Heinrich Pfeiffer sowie Arthur Wagner. Zusätzlich wurde Toni Ziesel für seine langjährige Unterstützung als Schriftführer mit einem kleinen Präsent gedankt.

Die Versammlung schloss traditionell mit dem Vereinslied „schwarz und rot“.

 


Tennistraining für Kinder und Jugendliche auch in diesem Jahr!!

Im vergangenen Jahr wurde das erstmalig eingeführte Sommertraining für unsere Kinder und Jugendlichen begeistert angenommen. Aus diesem Grund möchte die Tennisabteilung auch in diesem Jahr wieder Trainerstunden anbieten. Die Gruppenstunden sollen in der ersten Maihälfte beginnen.

Bei Interesse und Rückfragen wendet Euch bitte an Julia Stockenberger unter 07253/8804340 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Das TSV-Clubhaus informiert

Täglich wechselnder Mittagstisch im TSV-Clubhaus

Von Mittwoch bis Freitag bietet unser Clubhausteam an Werktagen zwischen 11.30 und 14.00 Uhr preisgünstige Mittagessen zum Mittagstisch an.

Für Familien-, Firmen- und sonstige Feiern kann unser Clubhaus außer der toll renovierten Gaststätte noch mit entsprechenden Nebenräumen aufwarten. Sehr angenehm ist auch bei schönem Wetter der Aufenthalt in unserem Biergarten!

Öffnungszeiten:

- Mittwoch - Freitag: 11.30-14.00 Uhr (Mittagstisch)

- Mittwoch - Samstag: 17.30-22.00 Uhr

- Sonn- und Feiertags: 11.30-14.00 Uhr und 17.00-21.00 Uhr (An Heimspieltagen durchgängig geöffnet)

Montags und Dienstags geschlossen! 

Weitere Infos erhalten Sie unter http://restaurant-abseits.de/ oder telefonisch unter 07253 – 4986.


Altpapier- und Kartonagensammlungen im Jahr 2017!

Der TSV Stettfeld führt auch im Jahr 2017 wieder regelmäßige Altpapier- und Kartonagensammlungen durch. Die Stettfelder Bevölkerung unterstützt diese Sammlungen, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.

Für 2017 gelten folgende Abholtermine: 28.01. / 18.03. / 20.05. / 22.07. / 16.09. / 18.11.

 

Weiterlesen...
 
Spielberichte: TSV Stettfeld - Saison 16/17

 

29. Spieltag: Nichts zu holen für den TSV in Hambrücken!

FV Hambrücken  -  TSV Stettfeld   5 : 1  (3:1)

Am vorletzten Spieltag musste unsere erste Mannschaft zum Auswärtsspiel beim FV Hambrücken reisen. Dabei traf man auf den Tabellenvierten der Kreisliga Bruchsal, welcher bis dato eine sehr gute Runde spielte und einige Spielqualitäten vorzuweisen hat. Man stellte sich somit auf eine schwierige Partie in Hambrücken ein.

Von Beginn an übernahm der FV das Spielgeschehen und lies den Ball in den eigenen Reihen laufen. Der TSV zog sich etwas zurück und lauerte auf Fehler im Spielaufbau des FV. So hatte man auch nach wenigen Minuten eine sehr gute Möglichkeit als Türedi den Ball eroberte und in die Mitte spielte, wo Dammert nur knapp verpasste. Doch auch der FV blieb mit seinen Offensivkräften Al-Mouctar, Stucke und Holzer stets gefährlich und stellte unsere Abwehrreihe vor Herausforderungen. Doch dann das Tor für unseren TSV - in der neunten Minute kam Eisemann nach einem Eckball von Türedi am langen Pfosten frei zum Kopfball und konnte diesen ohne Probleme hinter die Torlinie befördern. Auch nach dem Treffer bestimmte der FV zwar das Spiel, doch die TSV Abwehr hielt stand. Dann jedoch erfolgte binnen 10 Minuten der Schock für den TSV. Mit 3 Treffern drehte der FVH das Spiel. Beim 1:1 verspringte eine Hereingabe, sodass Eisemann nicht mehr an den Ball kam und Al-Mouctar nur noch einschieben musste. Auf den Fernschußtreffer von Stucke folgte auch noch der 3:1 Pausentreffer durch Al-Mouctar.

Nach der Pause versuchte es unser TSV schnellstmöglich den Gleichstand wieder herzustellen, wurde jedoch nach bereits 3 Minuten bestraft. Bei einer Aktion im eigenen Strafraum, in welcher Maier den Ball ins Aus spielte und danach Holzer am Fuß traf, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Diesen verwandelte Stucke zum 4:1 für den FV Hambrücken. Dieser Treffer brach dem TSV natürlich das Genick, doch auch nach dem 5:1 durch Holzer gab man sich nicht auf und bemühte sich um die Ergebniskosmetik. Jedoch sollte es an diesem Tag nicht so sein und das Spiel nahm seinen Lauf, ohne dass es zu weiteren Toren kam.

Mannschaftsaufstellung: Wolf - Haag, Maier (57. Habich), Eisemann, Kotz - Dammert, Schneider, Hees, Kritzer - B. Türedi (57. Heinitz), Ajdini (57. Jammerthal)

 

FV Hambrücken II  -  TSV Stettfeld II   3 : 0  (1:0)

Nichts erben konnte unsere Zweite beim Gastspiel in Hambrücken. Der designierte C-Klassenmeister war jederzeit Herr der Lage und ließ unserer tapfer kämpfenden Mannschaft keine Chance. Lobenswert aber der Einsatzwille und die gute Einstellung aller unserer Spieler, die sich tapfer gegen den Klassenprimus wehrte.

Es spielten: A. Reeb, St. Raab, A. Barth, Elvis Karam, St. Weiler, N. Mächtel, M. Brenner, Elsin Karam, M. Tagscherer, R. Demke, D. Gerdt sowie L. Gerson, M. Maylinger und P. Essler 


28. Spieltag: TSV erfolgreich gegen SV Menzingen - 6 Punkte verbleiben im Augarten!

TSV Stettfeld  -  SV Menzingen   3 : 0  (1:0)

Unter der Woche traten die Mannen um Trainerteam Karam und Christ an und trafen dabei auf den abstiegsgefährdeten Gast aus Menzingen. Durch die Erfolgsserie des FV Ubstadt rutschte der SV immer weiter nach unten und stand vor diesem Spiel auf einem direkten Abstiegsplatz. Man stellte sich somit auf einen hochmotivierten Gegner ein.

Von Beginn entwickelte sich dabei ein Spiel, welches zwar von unserer Mannschaft bestimmt wurde, jedoch tat man es sich oftmals selbst schwer. Durch die eigene Unkonzentriertheit und leichtsinnige Fehler eröffnete man dem SV Menzingen, welcher bis dato nur schwer ins Spiel kam und nicht zwingend genug war, immer wieder Freiräume und Möglichkeiten. Doch dann war es der TSV, welcher in der 21. Minute durch Burhan Türedi in Führung ging. Nach diesem Treffer flachte das Spiel zunehmends ab und auch von den Gästen waren nur geringe Anstrengungen zu vermerken. Der TSV versuchte es immer wieder mit gezielten Vorstößen gefährlich zu werden, doch zu ungenau und unkonzentriert blieb man an diesem Tag. Somit gingen die beiden Mannschaften mit einem leistungsgerechten 1:0 in die Halbzeitpause.

Auch nach dem Wechsel konnte den Zuschauern ein nur wenig attraktives Fußballspiel geboten werden. Auf der Seite des TSV konnte man vielen Spielern anmerken, dass die Runde schon so gut wie beendet ist und es grundsätzlich auch "um nichts mehr geht". Aber auch der SV Menzingen, welcher die Punkte eigentlich bitter benötigt hätte, leistete zu wenig an diesem Mittwochabend. In der 65. Minute dann das 2:0 für unseren TSV. Bei einem langen Ball auf Türedi versuchte ein SV-Abwehrmann den Ball mit dem Kopf zu klären, köpfte diesen dabei jedoch ins eigene Tor. Nach diesem Tor drängten die Menzinger nochmals nach vorne und spielten die "Alles oder Nichts - Karte". Die dadurch entstandenen Torchancen verteidigte man jedoch tadellos. Vielmehr ergaben sich dadurch Konterchancen für unseren TSV. Eine davon nutzte Dammert, als dieser nach einem Zuspiel von Kritzer alleine vor dem Torwart vollstreckte. Damit wurde auch der 3:0 Endstand markiert.

Das Spiel an diesem Mittwochabend war wahrlich nicht die beste Leistung unseres TSV, jedoch tat man das Nötigste um die 3 Punkte einzufahren und die Nachlässigkeiten in Anbetracht auf die derzeitige Phase der Saison sind der Mannschaft zu verzeihen. 

Mannschaftsaufstellung: Wolf - Heinitz (64. Haag), Maier, Eisemann, Kotz - Jammerthal (62. Dammert), Schneider, Hees (83. Mächtel), Kritzer - B. Türedi (73. Habich), Ajdini

 

TSV Stettfeld II  -  SV Menzingen II   2 : 1

Mit einer guten Leistung gelang unserer 2.Mannschaft ein verdienter Heimsieg gegen Menzingen. Unsere Elf startete recht flott in die Partie und führte zur Pause durch ein Tor von M. Brenner hoch verdient mit 1:0. Nach dem Wechsel wurde Menzingen stärker und kam zum Ausgleich. Kurz vor Spielende gelang M. Tagscherer nach einer schönen Kombination der verdiente Siegtreffer zum 2:1.

Es spielten: A. Reeb, A. Barth, S. Meier, N. Mächtel, M. Brenner, M. Maylinger, D. Grupp, M. Tagscherer, R. Demke, D. Gerdt, D. Maylinger sowie Elsin Karam und M. Wagner


27. Spieltag: TSV mit deutlichen Sieg in Wiesental! / TSV II geht erneut leer aus!

FV Wiesental  -  TSV Stettfeld   2 : 5  (1:3)

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr traf der TSV am 27. Spieltag auf den FV Wiesental. Das verlegte Hinrundenspiel im Februar diesen Jahres konnte die Elf um Trainergespann Karam/Christ bereits mit 1:0 für sich entscheiden und auch für die Auswärtspartie am vergangenen Spieltag erhoffte man sich Ähnliches.

Das Spiel begann dabei sehr fulminant und schon ab der ersten Spielminute schenkten sich beide Mannschaften wenig und spielten aggressiv nach vorne. Auf beiden Seiten ergaben sich somit bereits während den ersten Spielminuten gute Chancen. Auch wenn der FV Wiesental durch eine brandgefährliche Offensive überzeugen konnte, ließ die erneut sehr gut stehende TSV-Abwehrreihe vorerst nichts anbrennen. Vielmehr hatte der FV in der Rückwärtsbewegung einige Probleme, welche der TSV bereits nach 15. Minuten eiskalt ausnutzte, als Ajdini eine Hereingabe von Türedi verwerten konnte. Nur 7 Minuten später war es Kritzer, welcher den Freiraum auf der linken Außenbahn nutzte, um Sturmpartner Ajdini in der Mitte zu bedienen - dieser schob lässig zur 0:2 Führung ein. Nur wenigen Minuten später wurde dann auch noch Türedi im Strafraum des FV mit einem Foul gestoppt, doch der darauffolgende Strafstoß konnte vom Gästekeeper pariert werden. Auch im weiteren Verlauf dieser 1. Halbzeit boten sich dem TSV immer wieder gute Konterchancen, doch das 0:3 wollte nicht fallen. Dann kam auch der FV Wiesental zu seinen Chancen und konnte eine dieser zum 1:2 Anschlusstreffer nutzen. Kurz vor der Halbzeitpause jedoch, gelang es unserer Elf erneut auf 1:3 zu erhöhen, als eine scharfe Hereingabe von Türedi nach der Berührung eines Wiesentaler Spielers (oder Ajdini) im gegnerischen Tor landete.

Auch nach der Halbzeitpause war das Spiel weiterhin sehr hektisch und verlagerte sich immer wieder schnell von der einen auf die andere Seite. Somit gab es auch in Halbzeit zwei einige Chancen auf beiden Seiten, doch diesmal war es der FV welcher zuerst erfolgreich war und auf 2:3 verkürzen konnte. Nach deren Anschlusstreffer verstärkte Wiesental zunehmends seine Offensivkräfte, was dem TSV jedoch noch mehr Raum zum Kontern bot. So war es erneut Ajdini, welcher in der 70. Minute einen dieser Konter eiskalt ausspielte und auf 2:4 erhöhte. Den Endstand dieser Partie markierte Kritzer, welcher nach einer mustergültigen Flanke von Jammerthal per Kopf erfolgreich war. 

Mannschaftsaufstellung: Heger - Heinitz, Maier (71. Habich), Eisemann, Kotz - Dammert (60. Jammerthal), Schneider, Hees, Kritzer - B. Türedi, Ajdini (73. Hinz)

 

FV Wiesental II  -  TSV Stettfeld II   6 : 2  (2:0)

Unter Wert geschlagen wurde unsere 2.Mannschaft beim Auswärtsspiel gegen den FV 1912 Wiesental II. Immer wenn unsere Zweite dran war das Spiel zu drehen, konterten die Gastgeber und erzielten die spielentscheidenden Tore. Obwohl mit dem letzten Aufgebot angetreten, bot unsere Elf ein gutes Spiel, musste aber die Überlegenheit der Wiesentaler anerkennen. Die TSV-Tore erzielte D. Maylinger.

Es spielten: A. Reeb, P. Essler, M. Maylinger, M. Brenner, S. Meier, R. Demke, D. Gerdt, S. Gräter, D. Grupp, D. Maylinger, Elvis Karam sowie Steffen Raab und Andreas Graupner


25. Spieltag: TSV mit hart umkämpften Sieg in Oberderdingen! / TSV II mit Punktgewinn im Nachholspiel!

SV Oberderdingen  -  TSV Stettfeld   0 : 1  (0:0)

Am vergangenen Spieltag trafen die beiden Aufsteiger der Kreisliga Bruchsal in Oberderdingen aufeinander. Bereits in der Hinrunde schenkten sich unser TSV und der SVO nichts, doch am Ende konnte man einen knappen 3:2 Sieg in Stettfeld feiern. Auch vor dem Rückspiel in Oberderdingen konnte man bereits einen ähnlich knappen Spielverlauf vermuten, denn das Team um Trainer Rene Lahr kann nicht nur durch deren Fitnesszustand sondern auch durch eine taktische Verständnis glänzen und ist deshalb schon immer sehr schwer zu bespielen. Seitens des TSV musste man an diesem Spieltag nicht nur auf Kritzer, Kotz und R. Türedi verzichten, sondern hatte mit Ajdini und Heger auch noch angeschlagene Spieler an Board. Aus diesem Grund erklärte sich Florian Wickenhäuser bereit die Mannschaft kurzfristig zu unterstützen, nachdem er zuletzt eine fußballerische Auszeit nahm.

Das Spiel in Oberderdingen begann wie zuvor erwartet und man schenkte sich nichts. Um jeden Zentimeter wurde dabei auf dem Platz gekämpft, während man aber auf beiden Seiten stets mit fairen Mitteln agierte. Die wenigen Zuschauer sahen somit ein sehr intensives und anspruchsvolles Kreisligaspiel, indem die großen Torchancen jedoch größtenteils ausblieben. Neben einigen Standards auf Seiten des TSV, konnte man zudem einige Male gefährlich im Strafraum des SVO auftauchen - so war es beispielsweise Konstantin Heinitz, welcher kurz vor der Halbzeitpause im 16er freigespielt werden konnte. Die Hereingabe in die Mitte blieb jedoch ohne Abnehmer. In den weiteren Spielminuten dieser 1. Halbzeit waren es jedoch hauptsächlich die beiden Abwehrreihen, welche sich immer wieder auszeichnen konnten. Leistungsgerecht ging es somit mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Doch auch nach der Pause änderte sich nicht viel im Spielverlauf an diesem Tag. Beide Teams spielten eifrig nach vorne und man konnte immer wieder schöne Passstafetten beobachten - das Tor an diesem Tag blieb jedoch aus. Im Zuge der 2. Halbzeit eröffneten sich dann auch immer wieder Lücken in der Rückwärtsbewegung der Heimmannschaft und der TSV konnte einige Male schnell umschalten und die Offensivkräfte in Szene setzen, doch auch in diesen Aktionen ohne Torerfolg. Als alle schon mit einer Punkteteilung rechneten, sorgte ein langer Ball aus der Abwehrkette des TSV für die 0:1 Führung. Der Ball wurde dabei von Ajdini mit dem Kopf in den Lauf von Stürmer Türedi verlängert, welcher dann mit einem satten Schuss aus spitzen Winkel ins lange Eck traf. Diese eine Szene sorgte somit für die Entscheidung in diesem Spiel und markierte den 0:1 Endstand.

Keineswegs unverdient gewann unsere Elf an diesem Spieltag in Oberderdingen. Jedoch hätte man sich auch über die Punkteteilung nicht beschweren können, den beide Mannschaften zeigten eine ordentliche Leistung an diesem Tag und das Spiel befand sich über weite Strecken auf Augenhöhe. Leider verletzte sich SVO-Spielertrainer Lahr in den letzten Spielminuten unglücklich an der Schulter und wir hoffen auch auf diesem Wege auf eine schnelle Genesung und wünschen gute Besserung!

Mannschaftsaufstellung: Wolf - Heinitz, Maier (83. Wickenhäuser), Eisemann, Haag - Mächtel (83. Hinz), Dammert, Schneider (45. Habich), Hees, Jammerthal (70. Ajdini) - B. Türedi

 

TSV Stettfeld II  -  FV Hambrücken II   1 : 1  (1:1)

Eine große Überraschung gelang unserer 2.Mannschaft mit dem 1:1 Unentschieden beim Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Hambrücken. In einem über weite Strecken ausgeglichenem Spiel stand schon bei Halbzeit das Endergebnis fest. Hambrücken war in Führung gegangen, E.Karam konnte durch ein Elfmetertor für den TSV II ausgleichen. Nach dem Wechsel versuchten die Gäste mit aller Macht den Siegtreffer zu erzielen, die TSV-Abwehr war aber nicht mehr zu überwinden.

Es spielten: L. Gerson, R. Türedi, P. Essler, S. Meier, T. Habich, M. Maylinger, M. Brenner, D. Grupp, J. Jammerthal, N. Mächtel, Elvis Karam sowie Elsin Karam, R. Demke und M. Wagner

Weiterlesen...
 
kein Platz für Rassismus und Gewalt

Powered by Joomla!. Designed by: Joomla Template, php hosting. Valid XHTML and CSS.